Das Beste am Val d'Orcia

val dorcia

Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich die toskanische Landschaft vor – die klassische, mit dem blauem Himmel und den runden Hügeln gesprenkelt mit Zypressen und Weinreben, die in Weizenfeldern enden – und hier haben wir das perfekte Bild vom Val D'Orcia. Es ist eine weniger bekannte Gegend als das Chianti Gebiet, dabei ist es so außergewöhnlich, dass es von der UNESCO 2004 zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Das Val d'Orcia erstreckt sich zwischen den Provinzen Siena und Grosseto. Es ist der ideale Ort für Ferien in der Toskana, reich an exzellenten typischen Unterkünften. Von Bauernhöfen zu B&B‘s, von Mietwohnungen zu Hotels, hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, die unterschiedlichen Bedürfnissen angepasst sind. Ein Bauernhof ist jedoch zweifellos die beste Möglichkeit, um Besuchern eine Chance zu geben, in engem Kontakt mit der außergewöhnlich schönen Natur zu kommen, am Pool zu entspannen, aber auch zu reiten, lange Spaziergänge zu genießen und die kulinarischen Delikatessen dieser Gegend zu erkunden. Während der Ferien in der Toskana und vor allem im Val d’Orcia, sollte man nicht vergessen, die kleinen, charmanten Dörfer zu besichtigen: Montepulciano, Pienza und Montalcino.

Moltepulciano gehört zu den schönsten Dörfern der Toskana, wohlbekannt für die Herstellung des Vino Nobile di Montepulciano. Ein Spaziergang durch die Straßen der Stadt sollte also unbedingt mit einer Weinverköstigung enden, vielleicht in Zusammenspiel mit ein paar kalten sienesischen Häppchen. Und vergessen Sie nicht ein paar Flaschen Wein zu kaufen, die Sie zurück in Ihrer Unterkunft trinken oder aber als Erinnerung mit nach Hause nehmen können!

Ein weiteres charakteristisches Städtchen im Val D'Orcia, ebenfalls weltbekannt für seinen geschätzten Wein ist Montalcino, gekennzeichnet durch eine Festung aus dem 14. Jahrhundert, von der Sie einen atemberaubenden Blick über das ganze Tal haben. Hier sollte der Tag gleichermaßen an einem Tisch mit einem kleinen Glas Brunello in der Hand enden, der in den Kellern des Dörfchens hergestellt wird.

Aber lassen Sie uns nun vom Wein zum Käse übergehen. Pienza, ein weiteres bezauberndes Städchen des Val D’Orcia, ist nämlich tatsächlich bekannt für seinen Käse. Auf einem Spaziergang durch die Straßen werden Sie Dutzende Geschäfte mit verschiedenen Käsesorten finden, mehr oder weniger saisonal bedingt oder angereichert mit Trüffel, Chili, Kräutern, Wein und mehr. Auf dem Hauptplatz befindet sich der Palazzo Piccolimini, eines der ersten Beispiele Renaissance-Architektur, mit einem kleinen, liebenswerten Garten, der einen tollen Blick auf das Val d’Orcia bietet.

Zu den Wundern, die dieses Areal zu bieten hat, zählen auch die Thermen. Stoppen Sie auf jeden Fall an den natürlichen Thermen San Filippo, natürliche Pools an der freien Luft, umgeben von Wäldern und natürlicher Vegetation.