Ein Mal im Leben - Florentiner Schätze in der Galeria Palatina

una volta nella vita

Die aktuelle Ausstellung in der Galeria Palatina im Palazzo Pitti " Einmal im Leben - Schätze aus den Archiven und Bibliotheken von Florenz " widmet sich bis zum 27. April den Florentiner Bibliotheken und Archiven, die wertvolle Dokumente und Manuskripte verbergen, die auch von großem Interesse für Laien sein können. Die Ausstellung befindet sich im wunderschönen Weißen Raum und zeigt mehr als 130 Beispiele aus verschiedenen Institutionen.

Die Dokumente reichen von Briefen zu Gemälden, von Handskizzen zu Gesetzesdrucken, von antiken Editionen zu Zertifikaten. Insbesondere wird die Aufmerksamkeit des Besuchers sicherlich von den Dokumenten des Michelangelo angezogen werden, die Taufurkunde von Leonardo da Vinci sowie andere Texte, die ihn berühren, eine Unterrichtsstunde von Galileo über Dantes Inferno, eine große Ausgabe der Göttlichen Komöde über 86 cm hoch, zusätzlich zu verschiedenen Werken von Andrea Mantegna, Alessandro Allori, Autogramme von Girolamo Savonarola, Poliziano, Cosimo I de 'Medici, Ugo Foscolo, Pietro Vieusseaux, Vasco Pratolini, Eduardo De Filippo, Dino Campana, der noble Studierte Eugenio Montale und andere.

Die Sammlung ist eine große dokumentierte Erbschaft, die Fundstücke einbezieht, die über Jahre in den Archiven “geschlafen” haben, ohne jemals ausgestellt worden zu sein und nun eine Neuheit für jeden einzelnen darstellen. Dies schließt eine von Michelangelo geschriebene Seite darüber ein, wie man an Marmor gelangt, sowie antike Manuskripte, das erste Wörterbuch der Crusca, das auf 1612 zurückgeht, die erste Ausgabe von Mickey Mouse aus dem Jahre 1932, sowie ganze sieben Kopien der Göttlichen Komödie, eine mit Illustrationen von Alessandro Botticelli, das Gesetz von Peter Leopold von Habsburg aus 1786 zur Abschaffung der Todesstrafe im Großherzogtum der Toskana, das Register des Isituto degli Innocenti, das den Namen des ersten Kindes enthält, das abgegeben wurde, und sogar ein Papyrus, das auf auf das 4. bis 1. Jahrhundert vor Christus datiert wird.

Eintrittskarte online kaufen

Das Ziel der Ausstellung ist es, eine einzigartige Möglichkeit zu geben, die wahren Juwelen in den kulturellen “Schatztruhen“ von Florenz. In einigen Fällen sind tatsächlich einige Ikonen des Florentiner Kulturerben vertreten, die auf ihre eigene Art und Weise, die Quellen des modernen und zeitgenössischen Wissens repäsentieren.

Zusätzlich zu der Hauptausstellung gibt es auch eine kleine Abteilung, die sich den Konsequenzen für Florentiner Dokumente und Bücher zweier dramatischer Momente in der historischen Geschichte der Stadt widmen: die Flut von 1966 und die Bombe in Via die Georgofili in 1993. Es sind auch drei Stücke ausgestellt, die von der Flut betroffen waren und noch nicht restauriert wurden, sowie ein Buch, das in das Feuer der Bombe geraten ist. Die Ausstellung soll als Warnung dienen und daran erinnern, auf wertvolle kulturelle Erbschaften aufzupassen.

Eintrittskarte online kaufen