Unterkunft in Florenz: Das richtige Viertel

lungarno

Florenz ist einer Stadt voller Museen und Monumente, die es zu besichtigen gibt, aber gleichzeitig ist sie auch eine Stadt, die es anbietet, durch ihre Straßen zu schlendern, sich unter die Leute zu mischen und die Gasthäuser und Handwerksgeschäfte zu besuchen. Hier hat jede Nachbarschaft ihren eigenen Charakter: das Viertel der Haute Couture Boutiquen, das der Handwerksgeschäfte, das der Märkte und so weiter…

Um die beste Unterkunft in Florenz zu finden, sei es nun für ein Wochenende oder einige Monate, sollten Sie alles, was das Viertel zu bieten hat, in die Betrachtung einbeziehen. Jedes Straßenviertel hat seine eigene Persönlichkeit und man wählt am besten die Gegend aus, die den eigenen Erwartungen und Bedürfnissen am nahsten nachkommt.

Die Gegend um Piazza San Marco und Piazza SS. Annunziata z.B. ist eine Wohngegend, aber trotzdem noch sehr nah am Zentrum, in der man viele Hotels und B&B. Die Accademia Galeria, in der das Original von Michelangelo's David ausgestellt wird, befindet sich nur einen kurzen Spaziergang vom Platz entfernt.

Die Gegend um das Fortezza da Basso auf der anderen Seite ist bekannt für ihre Büros, Banken, Arztpraxen und Wohnhäuser. Hier ist man weit vom touristischen Treiben des Stadtzentrums entfernt (und trotzdem sehr nah dran) und befindet sich mitten im italienischen Alltagsleben. Um es noch einmal deutlich zu sagen: In dieser Gegend gibt es kaum Touristen, demzufolge auch keine touristischen Restaurants mit Touristenmenüs oder Geschenkegeschäfte und dennoch ist das Zentrum nur zwei Schritte entfernt. Außerdem ist das Viertel ideal für Besucher, die mit dem Auto anreisen (da Autos nicht ins Zentrum fahren dürfen) oder für diejenigen, die geschäftliches in Florenz zu erledigen haben, beispielsweise um an einer der zahlreichen Fachmessen im Fortezza da Basso teilzunehmen.

Das Viertel Santa Croce liegt mitten im historischen Zentrum und ist damit sicherlich einer der lebendigsten Punkte der Stadt. Ein Besuch auf dem Mercato di Sant'Ambrogio, dem Wochenmarkt, ist ideal, um alle Zutaten der Italienischen Küche zu besorgen: Pasta, Obst und Gemüse der Saison, Fleisch und Käse. Santa Croce platzt vor lauter interessanten Geschäften und regem Nachtleben, Apritif, Restaurants, Cocktails Bars und Nachtclubs eingeschlossen. Sofern Sie nachts gerne schlafen, vermeiden Sie es vor allem im Sommer, sich hier eine Unterkunft zu suchen.

Das Viertel Lungarni ist definitive das beeindruckendste. Abgesehen davon, dass man hier einen atemberaubenden Sonnenaufgang mit einem Blick auf die Brücken der Stadt genießen kann, hat es auch eine gute Balance zwischen einheimischen und touristischen Facetten. Ferner kommen hier Shopping-Fans voll auf ihre Kosten, hier bietet sich vor allem alle Straßen rund um die Via Tornabuoni an, wo man alle Boutiquen der großen italienischen und internationalen Designer finden kann: Gucci, Fendi, Dolce & Gabbana, um nur ein paar Namen zu nennen.

Schließlich gibt es noch Oltrarno, wie das Viertel auf der linken Seite es Arno genannt wird, in dem man vielleicht mehr als in den anderen Teilen der Stadt das Leben genießen kann, wie es einst in Florenz war, Handwerk, Künstler, antike Geschäfte und Tavernen eingeschlossen. Buchen Sie hier ein B&B und tauchen Sie komplett in den authentischen florentinischen Geist ein.

Selbstverständlich gibt es nicht das ideale Viertel, jedes hat seinen individuellen eigenen Charme. Die richtige Wahl hängt vor allem davon ab, was Sie von einem Besuch in Florenz erwarten, aber egal, wo es Sie hinzieht, die Stadt hat so viel zu bieten, dass eine falsche Wahl gar nicht möglich ist!