Siena Pass

Schon ab 13,00 plus the service charge of 10,00* Siena Piazza del Campo
Jetzt buchen
Kategorie: Tickets für Museen
Ort: Siena, Italien
Siena Dome Siena Dome Piccolomini Library, Siena Cathedral Siena Piazza del Campo Siena Piazza del Campo

Besichtigen Sie die Meisterwerke von Pisa ohne Schlangestehen!

Ein Ticket genügt für eine unvergessliche Reise, auf der man die alten Schätze der italienischen Kunst entdecken kann!

Mit nur wenigen Klicks können Sie die Kathedrale von Siena, das Dommuseum, das Baptisterium, die Krypta und das Oratorium von San Bernardino bewundern, mit 50% Rabatt und ohne lange Wartezeiten an den Eingängen.

Beginnend mit der Kathedrale, einer der wichtigsten der Christengemeinde, begibt man sich auf eine künstlerische Reise auf den Pfaden interessanten und beeindruckenden Kunstwerke in Siena, von den Wandmalereien mit den Fresken von Pinturiccio in der Piccolomini Bibliothek zu den Skulpturen von Nicola Pisano, Michelangelo, Gian Lorenzo Bernini und Donatello.

Weiterhin werden Sie besichtigen: das Baptisterium, das den monumentalen Taufbrunnen beherbergt, an dem Jacopo della Quercia, Lorenzo Ghiberti und Donatello arbeiteten, die Krypta, ein unglaubliches Gebäude aus dem 13. Jahrhundert mit einem beeindruckenden Gemäldezyklus, das Domuseum mit dem großartigen Altarbild aus dem 14. Jahrhundert, das die Majestät von Duccio di Buoninsegna darstellt, das Panorama, auf dem man die wunderschöne Sicht auf die Stadt Siena sowie die ganze toskanische Landschaft genießen kann, und last but not least das Oratorio von San Bernardino aus dem 16. Jahrhundert, in dem die berühmte Madonna del Latte von Ambrogio Lorenzetti aufbewahrt wird.

Nur ein Ticket – aber viele Meisterwerke!

Was macht diese Tour einzigartig?

  • Besuchen Sie viele Meisterwerke mit nur einem Ticket
  • Bewundern Sie die Kathedrale von Siena, das OPernmuseum, das Baptisterium, die Krypta und das Oratorium von St. Bernardo mit 50 % Preisnachlass
  • Überspringen Sie die Schlange und sparen Sie Zeit
  • Sehen Sie die Kunstwerke von Giovanni Pisano, Duccio di Buoninsegna und anderen Protagonisten der Kunst von Siena

Ermäßigte Eintrittskarten und Freikarten

Ermäßigte Eintrittskarten:

  • Keine Ermäßigung

Freikarten:

  • Kinder unter 11 Jahren (gültiger Ausweis wird am Eingang benötigt)
  • Behinderte Personen
JETZT BUCHEN !

Multitasking Videoguides

Erhältlich in folgenden Sprachen: Italienisch, Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch.

Kosten: € 8,00

Museumsshop

Es gibt zwei Museumsshops: einer befindet im Inneren der Kathedrale und der zweite im Inneren des Dommuseums, in denen man Museumsführer in verschiedenen Sprachen und Andenken, die von den Ausstellungsstücken im Museum inspiriert sind, erstehen kann.

Bibliothek

Die Bibliothek ist öffentlich zugänglich von montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr.

Fotothek

Der Öffentlichkeit nur nach Terminvereinbarung zugänglich.

Für Informationen wenden Sie sich bitte an Barbara Tavolari

Tel. 0577 530032

Behinderte Personen

Nur die Kathedrale ist behindertengerecht ausgestattet.

JETZT BUCHEN !
JETZT BUCHEN !
Die Kathedrale befindet sich in der Piazza del Duomo n°8 - Siena.

Geschichte

  • Kathedrale : wurde auf einem bereits bestehenden Gebäude erbaut und man hört erst am 1227 das erste Mal vom Kauf von weißem und schwarzem Marmor für seine Errichtung. Es wurde einige Male umgebaut und 1339 wurde entschieden, die Kathedrale noch weiter auszubauen, um mit dem Dom von Florenz zu konkurrieren und den Reichtum und Glanz von Siena zu feiern. Die Arbeiten wurden von Lando di Pietro durchgeführt, dann von Giovanni di Agostino und seinem Bruder Domenico und schließlich 1370 beendet. Bemerkenswert ist die Fassade mit dem Wechsel zwischen weißem Marmor, dem Marmor „rot wie Siena“ und dem Marmor „Schlange von Prato“, den dekorativen Skulpturen von Giovanni Pisano und dem wunderschönen Rosenfenster im gotischen Stil, das im Zentrum gelegen ist. Im Inneren ist der Boden mit einer Technik bearbeitet worden, die man „commesso marmoreo“ nennt, mit 56 Tafeln, die die Offenbarung nach der Heiligen Schrift darstellen. Wunderschön sind auch die Fenster unter denen besonders das über dem Chor hervorsticht, das von Duccio Buoninsegna gemacht wurde. Was die Skulpturen betrifft, möchten wir ein besonderes Augenmerk auf die Kanzel legen, die von Nicola Pisano zwischen 1265 und 1268 mit einer achteckigen Form, Säulen, die auf Löwen stehen, sowie biblischen Repräsentationen.

  • Piccolomini Bibliothek : im Inneren der Kathedrale, 1492 nach dem Willen von Pius III erbaut, wurde von Pinturiccio zwischen 1502 und 1507 mit Fresken ausgestattet, die Episoden aus dem Leben von Enea Silvio Piccolomini (Pius II) sowie die wunderschöne Krönung von Pius IIIdarstellen.

  • Baptisterium : zwischen 1317 und 1325 von Camaiano di Crescentino erbaut, präsentiert das Baptisterium von San Giovanni im Inneren eine wunderschöne Decke mit Fresken von Lorenzo Vecchietta, beginnend mit dem Articoli del Credo aus dem Jahre 1450, sowie dem beeindruckenden Taufbrunnen, der zwischen 1417 und 1431 von Donatello, Lorenzo ghiberti und Jacopo della Quercia erbaut wurde.

  • Krypta: Dieses Gebäude wurde 1999 nach mehr als 7 Jahrhunderte des Vergessens wieder ans Licht gebracht. Im Inneren befindet sich ein beeindruckender Gemäldezyklus, der zwischen 1270 und 1280 erschaffen wurde, in dem man immer noch in schillernden Originalfarben die Biblischen Geschichten bewundern kann, die sich ebenfalls auf die Säulen und Pfeiler ausweiten und der Krypta so einen seltene Schönheit verschaffen.

  • Dommuseum : 1869 gegründet beherbergt das Museum Kunstwerke, die ursprünglich aus der Kathedrale stammen. Im Erdgeschoss befindet sich eine wichtige Sammlung bestehend aus Skulpturen aus Siena aus dem 14. Jahrhundert, unter anderem Arbeiten von Giovanni Pisano und dem Tondo mit der Madonna del Perdono von Donatello. Das erste Stockwerk wird vor allem von dem beeindruckenden Altarbild der Majestät von Duccio di Buoninsegna eingenommen, das zwischen 1308 und 1311 entstanden ist. Desweiteren kann man hier eine Sammlung aus hölzernen Skulpturen und erleuchteten Schriften, sowie dem sogenannten Schatzraum mit wertvollen Stücken wie derReliquie von San Galgano und der Goldenen Rose von Bernini.

  • Oratorium von San Bernardino : beherbergt das Bischofsmuseum, in dem man Meisterwerke der Sienesischen Malerei vom 13. bis 19. Jahrhundert bewundern kann, mit Fresken von Ventura Salimbeni, Rutilio Manetti, Domencio Beccafumi, Sodoma, Vecchietta, und das beeindruckende Madonna del Latte von Ambrogio Lorenzetti.
JETZT BUCHEN !
Nach oben
(*) The service charge is also shown on the Cart/Checkout page after clicking Add To Cart and then on How is calculated.

 Du könntest auch interessiert sein an: