"Grün" übernachten in Florenz

fattoria pogni

Hotelanlagen können einen signifikanten Einfluss auf die Umwelt haben, das wissen wir. Aber genauso stimmt es, dass es wachsendes Interesse an der vernünftigen Umgangsweise mit Energiemüll, zusammen mit einem wachsenden Bewusstsein für den Einfluss unserer täglichen Aktivitäten auf die Umwelt. Dies gilt für unser Zuhause, unser Auto, unseren Lebensstil, als auch für den Urlaub.

Daher haben Hotels, Bauernhöfe, Zeltplätze, B&B’s und andere Beherbungsanlagen begonnen, einigen Maßnahmen zu folgen, um den möglichen Einfluss ihrer Aktivitäten auf die Umwelt zu minimieren. Wie? Mit umweltfreundlichen Technologien und Energie aus erneuerbaren Ressourcen.

Im Umkreis von Florenz gibt es bereits viele Etablissements, die sich für den Umweltschutz einsetzen und ihre Aktivitäten mit nachhaltiger Entwicklung bereinigen. Die Umwelteinflüsse durch Tourismus zu reduzieren, beeinflusst auch die Touristen sowie Firmen und Autoritäten zu mehr nachhaltigen Entscheidungen. Viele Hotels und Unterkünfte wurden bereits einer kompletten Erneuerung unterzogen, um den Gästen die Möglichkeit zu grünen Ferien zu bieten.

Natur und traditionelles Essen sind die beiden Hauptbestandteile für einen nachhaltigen und umweltfreundlichen Ökotourismus. Ebenso können die Faktoren Licht, heißes Wasser, Heizung und Klimaanlage mit einbezogen werden, sowohl für Hotels als auch für Zeltplätze.

Das Hotel Kursaal & Ausonia zum Beispiel befindet sich mitten in Florenz und würde kürzlich renoviert und mit einem energiesparenden, ökologischen System ausgestattet: einer Zentralheizung/ Klimaanlagen, die Energiemüll zu heißem Wasser recycelt. Das Licht kommt aus energiesparenden Birnen oder LED’s, der Wasserverbrauch wird durch ein Gerät optimiert, das Luft mit Wasser mischt. Alle Räume sind so ausgestattet, dass die Elektrizität automatisch ausgeschaltet wird, sobald Sie den Raum verlassen. Für die Reinigung werden umweltfreundliche, zu 98% biologisch abbaubare Produkte verwendet sowie eine Dampfmaschine. Schließlich sind Gäste zu eingeladen, selbst zu entscheiden, wann sie die Bettwäsche wechseln möchten, um Abfall zu vermeiden. Diese Einsparungen werden gespendet, dieses Jahr zum Beispiel an die FAI (Fondo per l’Ambiente Italiano) zur Restaurierung und Erhaltung natürlicher und kultureller Denkmäler.

Das Bio B&B Villa Medici Lappeggi in Bagno a Ripoli befindet sich in einer Villa aus dem 15. Jahrhundert, die im Besitz der Familie Medici war. Hier sind alle Produkte, die genutzt werden, lokal und organisch. Abfall wird in den Räumen getrennt, das Wasser kommt aus qualitativ hochwertigen städtischen Trinkbrunnen, es wird vorrangig recyceltes Papier genutzt, Frühstücksprodukte kommen von organischen Farmen, Früchte sind stets aus der Saison, organische Milch, Joghurt und Brot sind hausgemacht, Seifen sind aus natürlicher, ökologischer Herstellung und Glühbirne sind stromsparend.

Die Farm Pogni rühmt sich damit, eine der wenigen 100%ig umweltfreundlichen und energieautarken Strukturen zu sein, die lediglich erneuerbare Energien für ihren Agritourismus und ihre Farm nutzt. Die Energie, die genutzt wird, um Wasser und alle Zimmer während des Winters zu erwärmen, wird von einer Maschine geliefert, die Bäume abholzt. Die Energie, die genutzt wird, um Elektrizität zu erzeugen, wird durch ein System aus Solarplatten auf dem Boden geliefert.

Hier finden Sie nur einige wenige Beispiele, tatsächlich gibt es viel mehr Strukturen in der Toskana, die sich zu einer Philosophie entschieden haben, die mit tiefem Respekt für die Natur und die Umwelt verbunden ist und versucht, diese Schönheit und Lebenskraft zu erhalten.