Medici-Kapellen Eintrittskarten

36 Reviews
starting from 22
  • Gültigkeitsdauer: 1 Tag
  • Mobiles Ticket
  • Vorrangiger Zugang
  • Fotos ohne Blitz
  • Audioguide verfügbar
  • Erreichbar

Was zu erwarten ist

  • Besichtigung der schönen Medici-Gräber mit den Skulpturen von Michelangelo
  • Bewundern Sie die Kapelle der Prinzen
  • Umgehen Sie die Warteschlange und verschwenden Sie keine Zeit
  • Wenn Sie das Museum betreten haben, können Sie sich dort so viel Zeit lassen, wie Sie möchten

Die Medici-Gräber

Museum

Hinter der Kirche San Lorenzo befindet sich das Museum der Medici-Kapellen, das aus der Medici-Krypta, der Fürstenkapelle und der Neuen Sakristei von Michelangelo besteht. Neben den bildhauerischen und architektonischen Ausschmückungen zeigt das Museum den Schatz der Basilika San Lorenzo: Reliquienschreine und liturgische Gegenstände, großartige Beispiele der Goldschmiedekunst der Renaissance und des Barock.

Geschichte

Die weitläufige Krypta, in der die Mitglieder der Medici-Familie begraben sind, führt zur Fürstenkapelle, in der die prachtvollen Grabmäler der Medici-Großherzöge der Toskana aufbewahrt werden. Es handelt sich um einen achteckigen Saal, der vollständig mit Halbedelsteinen und seltenen Marmorintarsien verkleidet ist und von einer großen, mit Fresken bemalten Kuppel gekrönt wird. Die Arbeiten wurden 1604 von dem Architekten Matteo Nigetti begonnen und dauerten über zwei Jahrhunderte an. Die reichen Intarsienarbeiten wurden von den großherzoglichen Werkstätten ausgeführt, die sich zum Opificio delle Pietre Dure (Werkstatt für Halbedelsteine) zusammengeschlossen hatten.

Auf Wunsch der Medici-Päpste Leo X. und Clemens VII. arbeitete Michelangelo zwischen 1520 und 1534 in mehreren Etappen an der Ausschmückung der Neuen Sakristei. Die Architektur und die bildhauerische Ausschmückung, einschließlich der Grabdenkmäler von Mitgliedern der Familie Medici, wurden von Michelangelo entworfen und begonnen, bevor er nach Rom ging. Die Neue Sakristei wurde in ihrer heutigen Form von Giorgio Vasari und Bartolomeo Ammannati ausgeführt und gestaltet.

Meisterwerke

Kapelle der Prinzen:

Die Sarkophage von sechs Medici-Großherzögen befinden sich an den Wänden des großen Oktogons; über dem des Großherzogs Ferdinando I. und dem von Cosimo II. befinden sich in Nischen zwei kolossale vergoldete Bronzestatuen, die von Pietro und Ferdinando Tacca zwischen 1626 und 1642 gegossen wurden. Darunter befinden sich sechzehn Wappen toskanischer Städte, die aus Halbedelsteinen, Perlmutt, Lapislazuli und Korallen gefertigt sind.

Neue Sakristei:

  • Michelangelo, Gräber von Lorenzo, Herzog von Urbino, und Giuliano, Herzog von Nemours, mit den symbolischen Figuren (Tag und Nacht, Morgengrauen und Abenddämmerung)
  • Michelangelo, Madonna mit Kind, auf dem Grabmal von Lorenzo dem Prächtigen und seinem Bruder Giuliano.

Was ist enthalten?

  • Eingang mit vorrangigem Zugang
  • Vollzeiteinstieg und Sie bleiben so lange Sie wollen
  • Reservierungsgebühren
  • Zugang zu Wechselausstellungen

Was nicht enthalten ist

  • Geführte Tour
  • Audioguide

Verfügbare Optionen

Die folgenden Optionen können zusätzlich zu den Tickets im Buchungsassistenten auf dieser Website erworben werden.

  • Audioguide: verfügbar in Italienisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Russisch und Japanisch
  • Reiseführer: erhältlich in Italienisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Japanisch

Preissenkungen

Ermäßigte/halbe Eintrittskarte:

  • Bürger der Europäischen Gemeinschaft zwischen 18 und 25 Jahren (gültiges Ausweisdokument am Eingang erforderlich)

Freikarte (es ist immer noch erforderlich, den Vorverkauf zu bezahlen, um die Warteschlange zu umgehen):

  • EU-Bürger und Nicht-EU-Bürger unter 18 Jahren (gültiger Personalausweis am Eingang erforderlich)

  • Befristete und unbefristete Lehrkräfte italienischer öffentlicher und privater Schulen, die über die entsprechenden vom MIUR ausgestellten Dokumente verfügen

  • Behinderte Personen in Begleitung eines Behindertenausweises und einer Begleitperson

Zur Erinnerung

  1. Die Eintrittskarte ist den ganzen Tag bis zur Schließung der Kapellen ab der Einlasszeit gültig.

  2. Die auf dem Ticket angegebene Eintrittszeit kann sich je nach Verfügbarkeit der Kapellen geringfügig ändern.

  3. Für ein befriedigendes Erlebnis empfiehlt es sich, mindestens 1 Stunde für den Besuch der Kapellen zu reservieren.

  4. Die Eintrittskarten werden Ihnen innerhalb von 24-48 Stunden nach dem Kauf (an Wochentagen) per E-Mail zugeschickt, zusammen mit einer Anfahrtsbeschreibung und einer Beschreibung, wie Sie die Kapellen betreten können.

  5. Wir weisen Sie darauf hin, dass das gewählte Datum und die Uhrzeit nach der Buchung verbindlich sind. Bitte holen Sie Ihr Ticket mindestens 15 Minuten vor dem reservierten Einlass ab. Wer die gebuchte Zeit nicht einhält, wird nicht eingelassen. Um den Audioguide abzuholen, benötigen Sie einen gültigen Ausweis.

  6. Die Kapellen haben eine maximale Kapazität von Menschen, in einigen Perioden des Jahres oder an besonderen Tagen kann es zu kurzen Verzögerungen oder Wartezeiten kommen, die nicht von den Kapellen oder Italien-Tickets abhängen.


36 Reviews
Italy
vor 6 Jahren

Roberto

"Sempre emozionanti, peccato il traliccio. Michelangelo fantastico"

United Kingdom
vor 6 Jahren

Iwona

"Breathing "

United States
vor 6 Jahren

Cheryl

"The relics in the chapel are so weird and wonderful. The ornate vessels with gold and gems to display the jaw bones, fingers, skulls were amazing. The Michelangelo’s statues for the tombs were awe inspiring. There was no line."

United States
vor 6 Jahren

Denise

"I ordered the reserved-time tickets from home before the trip. All I had to do was print the voucher and show it to the ticket office. As a result, we got right in. This is such an important place in Florence history. Try to not miss it. Not always open, so check in advance. "

Spain
vor 6 Jahren

Oscar

"Nice place to visit if you have some free time in Florence, but if you are there for just a couple of days, you can skip it and visit the biggest art galleries in the city. I would take you around an hour to visit it. The most important part is the chapel itself, where you can see the great sculptures of Michelangelo and the tombs of the Medici family. "

Argentina
vor 6 Jahren

Evangelina

"muy bello...excelente!!!!"

United States
vor 6 Jahren

Anne

"I'm so glad we visited the Medici Chapel! Michaelangelo's sculptures were wonderful. The two Medici carvings are above two reclining figures of dawn and dusk, and night and day. Too cool! The Cappella Principi was beautiful!. The inlaid marble designs all over the surfaces were amazing. Also fascinating was the craftsmanship of the 16 coats of arms from the Tuscan cities under the Medici rule."

Belgium
vor 6 Jahren

Frederique

"The magnificience of the Medicis ! A great place to visit."

Italy
vor 6 Jahren

Marc

"magico !"

Canada
vor 6 Jahren

Debra

"Entering the Medici Chapel was so effortless. We were early but we're allowed to enter before our scheduled time. Wondrous site!"

United Kingdom
vor 6 Jahren

Kate

"Loved it here - really interesting -wish there was more!"

Italy
vor 6 Jahren

Andrea

"Luogo meraviglioso, sculture straordinarie, personale gentile. Tutto perfetto. Grazie mille."

Brazil
vor 6 Jahren

Maria

"good organized. no Line ! I strongly recomend"

Italy
vor 7 Jahren

Celestina

"Perfetto "

United Kingdom
vor 7 Jahren

Bryony

"Chapel of the princes was such a surprise! I did not expect it to be as amazing as it was. A definite must see with the amount of michalangelo aspects inside "

United States
vor 7 Jahren

Karen

"This was a wonderful experience. Mostly due to the unexpected free "tour guides" available to walk you through the museum - and provide you with very helpful information. They were so kind and polite and knowledgeable. Thank u !! "

United Kingdom
vor 7 Jahren

M A

"Fascinating trip through history"

Russian Federation
vor 7 Jahren

Vera

"Very good organization, very nice museum"

Colombia
vor 7 Jahren

Gustavo

"Bonita construcción en mármol. Digna de su período."

Slovakia
vor 7 Jahren

Ivan

"Super"